Der Online-Bachelor-Studiengang Medieninformatik

Studentin mit Headset am PC im Online-Bachelor-Studiengang Medieninformatik

Online // Flexibel // Berufsbegleitend

Egal ob du eine Webseite besuchst oder eine App auf deinem Handy nutzt - für Gestaltung, Funktionalität und Benutzerfreundlichkeit sind Medieninformatiker:innen zuständig. Denk an animierte Filme, Computerspiele oder Werbebanner im Internet - Medieninformatiker:innen erschaffen diese visuellen Effekte und sorgen dafür, dass sie flüssig laufen. Wenn du in einer App deine Lieblingsmusik speicherst oder in einem Online-Shop nach Produkten suchst, nutzt du eine Datenbank und Medieninformatiker:innen kümmern sich darum, dass diese Datenbanken gut angebunden sind. In diesem Studiengang lernst du also unter anderem, wie man kreative Ideen in praktische Software umsetzt und wie digitale Medien funktionieren. Es ist ein spannendes Feld, das viele Möglichkeiten bietet!

Auf einen Blick

BewerbungszeitraumWintersemester: bis 30.09., Sommersemester: bis 31.03.
für internationale Studierende: bis 31.08. bzw. 15.02.
Achtung: die Einführungsveranstaltung startet bereits am 21.09.2024, die Vorlesungen am 30.09.2024
AbschlussBachelor of Science (180 CP)
StudienformOnline, flexible Zeiteinteilung, dual
Dauer6 Semester oder flexibel nach eigenem Tempo
AkkreditierungJa (ASIIN e.V.)
Numerus claususNein
Mögliche MasterstudiengängeOnline: Medieninformatik (M.Sc.), Präsenz: Informatik (M.Sc.), Digitale Medien (M.Sc.)

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt nachzuladen.

Darum geht‘s

Der Studiengang bietet medial aufbereitete Studienmodule, die Kompetenzen aus Mathematik (15 ECTS), Informatik (75 ETCS), Medien (65 ECTS) sowie fachübergreifenden Bereichen (25 ECTS) vermitteln. Dabei kommen vielfältige Lehrformen zum Einsatz, z.B. mediengestützte Selbstlernmodule, Online-Sprechstunden (Treffen in virtuellen Seminarräumen), Präsenzveranstaltungen, Nutzung des Lehr-Lernsystems „Moodle“ sowie asynchrone Betreuung per E-Mail und Foren.

Zu jedem Modul werden wöchentliche Online-Sprechstunden angeboten, die in der Regel zwischen 18:00 und 21:00 Uhr stattfinden. Die genauen Termine werden hier und im jeweiligen Kurs bekannt gegeben. Die Module unserer Online-Studiengänge verfolgen dabei das didaktische Konzept "inverted classroom". Das bedeutet, dass Du jede Woche vorgegebene Inhalte und Übungsaufgaben im Selbststudium bearbeitest. In der nächsten Online-Sprechstunde werden diese dann gemeinsam diskutiert und offengebliebene Fragen vom Lehrenden beantwortet. Oft gibt es auch semesterbegleitende Hausaufgaben, die abgegeben und bewertet werden. Zu den Präsenzen kommen die Studierenden in der Gruppe vor Ort zusammen, um ihr erworbenes Wissen anzuwenden/zu vertiefen und sich persönlich kennenzulernen. Die Präsenztermine werden zum Beginn des Semesters hier veröffentlicht. Die Anzahl der Präsenztermine ist abhängig von den gewählten Modulen. Je Modul finden max. 1-2 Präsenzen im Semester an der THB statt - meist an einem Samstag.

So praktisch wirst Du arbeiten

Auch im Online-Studiengang Medieninformatik sind Projekte integrativer Bestandteil unserer Lehre. Beispielthemen sind:

  • Entwicklung von Web-Präsenzen
  • Mobile-App-Design
  • Planung, Konzeption und Entwicklung von medienorientierten Softwaresystemen

Die Praxisprojekt baut auf den Studieninhalten der ersten vier Semester auf und bietet eine praxisgerechte Ergänzung. Es wird unter Betreuung der Hochschule in einer Firma oder einer anderen berufsnahen Einrichtung ("Projektstelle") durchgeführt.

So ist Dein Studium aufgebaut

Modul ECTS
Grundlagen der Mathematik 5
Grundlagen der Programmierung 1 5
Einführung in die Informatik 5
Mediendesign 1 5
Computerarchitektur und Betriebssysteme 5
Kommunikation, Führung und Selbstmanagement 5
Modul ECTS
Grundlagen der Programmierung 2 5
Theoretische Informatik 5
Relationen und Funktionen 5
Mensch-Computer-Interaktion 5
Rechnernetze Grundlagen 5
Mediendesign 2 5
Modul ECTS
Datenbanken 5
Algorithmen und Datenstrukturen 5
Web-Programmierung 5
Computergrafik 5
Projektmanagement 5
Multimediatechnik 5
Modul ECTS
Softwaretechnik 5
Internetserver-Programmierung 5
Internet Anwendungen für mobile Geräte 5
Einführung in wissenschaftliche Projektarbeit 5
IT-Recht 5
Grundlagen der IT-Sicherheit 5
Modul ECTS
Praxisprojekt 15
Pattern and Frameworks 5
Wahlpflichtfach 5
Wahlpflichtfach 5
Modul ECTS
Betriebswirtschaftslehre 5
Wahlpflichtfach 5
Wahlpflichtfach 5
Bachelor-Seminar / Kolloquium 3
Bachelor-Arbeit 12

So kannst Du Dich spezialisieren

Bereits ab dem dritten Semester kannst Du Deinen besonderen Interessen in der Informatik durch die Wahl eines der drei vertiefenden Studienschwerpunkte nachgehen: "IT-Sicherheit", „Informatik und Software-Entwicklung“ oder „Digitale Medien“.

Wahlpflichtfächer

      Studienschwerpunkt  
Modul ECTS IT-Sicherheit Informatik und Software-Entwicklung Digitale Medien
Netzwerksicherheit 5 x    
IT-Forensik 5 x    
Digitaler Selbstschutz 5 x    
Sicherheitsmanagement 5 x    
English for Computer Scientists 5 x x  
Entwicklung sicherer Softwaresysteme 5 x x  
Ethik in der IT-Sicherheit 5 x x  
Rechnernetze Vertiefung 5 x x  
UNIX-basierte Betriebssysteme 5 x x  
Anforderungsanalyse und Modellierung 5   x  
Programmierung in C++ 5   x  
Cloud Computing 5   x  
Objektorientierte Skriptsprachen 5   x x
Informationsmanagement 5   x x
Medienwirtschaft und Kommunikationspolitik 5     x
Content-Management Systeme 5     x
Rich-Media Anwendungen 5     x
Bildbearbeitung und Bildverarbeitung 5     x
Grundlagen virtueller Welten 5     x

Das sind Deine Berufsperspektiven

Informatik ist eine spannende Wissenschaft, die unsere Welt in den nächsten Jahrzehnten maßgeblich beeinflussen wird. Als Medieninformatiker:in kannst du an der Konzeption und Gestaltung von Medien- und Softwaresystemen arbeiten. Das bedeutet, du planst, wie Webseiten, Apps oder andere digitale Anwendungen aussehen und funktionieren sollen. Du könntest an der Produktion von Musik, Filmen oder Werbespots mitwirken. Als Medieninformatiker:in kannst du visuelle Effekte für animierte Filme erschaffen oder Spiele programmieren und sorgst dafür, dass sie reibungslos funktionieren. Medieninformatiker:innen verdienen überdurchschnittlich gut. Viele unserer Absolvent:innen studieren berufsbegleitend bzw. haben meist während des Studiums ihren ersten Arbeitsvertrag in der Tasche.

Das solltest Du mitbringen

Um Dich einzuschreiben, ist das Abitur, die Fachhochschulreife oder die fachgebundene Hochschulreife erforderlich. Alternativ kannst Du einen Schulabschluss der Sekundarstufe I sowie eine für das Studium geeignete abgeschlossene Berufsausbildung vorweisen und hast danach mindestens zwei Jahre in Deinem Beruf gearbeitet. Für diesen Studiengang brauchst Du keine Vorkenntnisse in Informatik – Du solltest ein mathematisch-naturwissenschaftliches Grundverständnis und Spaß am Umgang mit Computertechnik mitbringen. Die primäre Lehrsprache des Studiengangs ist Deutsch. Grundlegende Englischkenntnisse sind von Vorteil, damit Du die oft englischsprachige Fachliteratur verstehst. Gern beraten wir Dich persönlich.

Detaillierte Informationen zu den Zugangsvoraussetzungen findest Du in der Immatrikulationsordnung sowie der jeweils aktuell gültigen Fassung der Studien- und Prüfungsordnung.

Das solltest Du an Geld und Zeit einplanen

Je Modul fallen 95 € Medienbezugsgebühr an (BAföG-Empfänger:innen mit Nachweis zahlen 70 €), insgesamt über das gesamte Studium sind das also 30 Kurse x 95 Euro = 2.850 Euro. Eine 2. und 3. Nachbelegung eines Moduls ist zu einem reduzierten Preis von 31,35 € (23,10 € mit Bafög-Ermäßigung) möglich. Hinzu kommen die jeweiligen Semesterbeiträge von 111 Euro pro Semester sowie Reisekosten.

Jedes zu belegende Modul hat einen Wert von 5 ECTS. Laut der Europäischen Kommission entspricht 1 ECTS einem Workload von 30 Arbeitsstunden im Semester. Dazu gehört die Vorbereitung der Lehrinhalte, die Online-Sprechstunde sowie die Nachbereitung. Ein erfolgreiches Studium erfordert Deine kontinuierliche Mitarbeit über das ganze Semester. Je nach Vorkenntnissen und individuellem Lerntempo solltest Du pro Modul und Woche 5-9 Stunden Deiner Zeit einplanen. Wenn jemand voll arbeitet und auch noch Zeit für die Familie übrig haben möchte, empfehlen wir die Wahl von nur 1-3 Modulen je Semester.

So schreibst Du Dich ein

Im meinCampus-Portal der THB kannst Du Dich direkt online für den Online-Bachelor-Studiengang Medieninformatik einschreiben. Nach der erfolgreichen Immatrikulation geht es so weiter:

  1. Erhalt Immatrikulationsnummer und THB-Mailaccount (=IDM) - diesen bitte regelmäßig abrufen
  2. Besuch des Startworkshops
  3. Erhalt Oncampus-Account/-Passwort im THB-Mail-Postfach (Erstsemester bekommen diesen erst nach dem Startworkshop)
  4. Wahl der Module unter moodalis.oncampus.de mit Oncampus-Logindaten
  5. Erhalt der Rechnung per E-Mail 
  6. Zahlung der Rechnung 
  7. Freischaltung der Module ca. 2-4 Tage nach Geldeingang in moodle.oncampus.de
  8. Start des Studiums mit den Selbstlernmaterialien, der Online-Sprechenstunde etc...
  9. Die Grafik zeigt nochmals, wie die Reihenfolge der Abläufe zu Studienbeginn aussieht, welche Accounts angelegt werden und mit welchem man sich wann wo einloggen kann.

Du verfügst über eine ausländische Staatsangehörigkeit und hast Deinen Schul-/Hochschulabschluss außerhalb Deutschlands erworben? Auf der Website unseres Zentrums für Internationales und Sprachen findest Du alle Infos zu den Voraussetzungen und zum Bewerbungsverfahren über Uni-Assist.

So kannst Du Zeit und Geld sparen

Für immatrikulierte Studierende besteht die Möglichkeit, sich Inhalte aus vorangegangenen Aus- und Weiterbildungen für den Online-Studiengang Medieninformatik (B.Sc.) anrechnen bzw. anerkennen zu lassen. Die nötigen Unterlagen, Fristen und Ansprechpersonen findest Du hier.

Bitte beachte folgendes: Anträge dürfen generell nur einmalig und nur innerhalb von 8 Wochen nach Studienstart gestellt werden. Studierende, die bereits an einer deutschen Hochschule studiert haben, sind verpflichtet, den Antrag auf Anerkennung von Studienleistungen vollständig auszufüllen und im Studentensekretariat einzureichen (auch Fehlversuche sind anzugeben!).

Print this pageDownload this page as PDF