Lust auf ein "normales" Präsenzstudium?

In "Präsenz" vorort an der THB zu studieren, bedeutet, auf dem Campus am Studierendenleben teilzunehmen und die Vorlesungen, Übungen, Seminare, Projektarbeiten u.ä. zu besuchen.

Bei einem Vollzeit-Präsenzstudium sollten Sie sich Ihrem Studium mit ca. 40 Stunden pro Woche widmen, also etwa im Zeitumfang einer vollbeschäftigten Arbeitskraft. In dieser Zeit besuchen Sie Vorlesungen, Seminare und Übungen. Aber auch die Vor- und Nachbereitungszeit (z.B. Recherchieren, Lesen, Schreiben) sowie die Vorbereitung von Prüfungen fallen darunter. In den Semesterferien finden zwar keine Vorlesungen und Übungen statt, jedoch sollten Sie einen Teil deiser Ferien für Vorbereitung auf Nachprüfungen oder für Hausarbeiten einplanen. 

Ein Bachelorstudium an unserem Fachbereich umfasst 6 Semester Regelstudienzeit, während für ein Masterstudium 4 Semester vorgesehen sind.

Das Teilzeit-Präsenzstudium hingegen ist geeignet für Sie, wenn Sie ein Studium mit maximal 50% des üblichen Zeitaufwands durchführen möchten. Wie viel weniger richtet sich nach Ihren Bedürfnissen und der Organisation des Studiengangs. Auch als Teilzeitstudierende(r) nehmen Sie am normalen Studien- und Lehrveranstaltungsbetrieb teil. Meist entsprechen zwei Teilzeitsemester einem Vollzeitsemester. Die Studiendauer verlängert sich daher gegenüber einem Vollzeitstudium entsprechend. Es werden keine Bedingungen an die Nutzung der übrigen Zeit gestellt, wie es etwa beim dualen Studium der Fall ist. Das Vorhaben, in Teilzeit zu studieren, kann sich auf die Höhe von Förderungen (BAFöG, Stipendien) auswirken. Bei der Planung hierzu helfen die zuständigen Studienfachberater.