Wertvolle Ideen: Ab sofort sind Bewerbungen für den 20. BraIn – Brandenburger Innovationspreis möglich

Der BraIn – Brandenburger Innovationspreis wird im Mai 2022 zum 20. Mal verliehen. Anlässlich des Jubiläums hat die Technische Hochschule Brandenburg (THB) mithilfe ihrer Wirtschaftspartner das Preisgeld auf insgesamt 12.000 Euro verdoppeln können und auf der Suche nach guten Ideen aus der Region selbst ein paar neue Ideen umgesetzt.

„Wir haben die Kategorien ein wenig umgestellt und suchen dieses Mal überraschende, querdenkende, kreative und innovative Projekte, Lösungsansätze oder Vorschläge in den Kategorien ‚Innovations-Award‘ oder ‚Startup-Award‘“, sagt Peggy Rinkau von der Technischen Hochschule Brandenburg. Der erste Platz wird dieses Mal jeweils mit 3.000 Euro ausgezeichnet. Für die Plätze zwei und drei werden 2.000 und 1.000 Euro ausgeschrieben.

„Dass die Preise dieses Mal deutlich großzügiger sind als in den vergangenen Jahren, haben wir nur unseren zahlreichen Sponsorinnen und Sponsoren aus der Wirtschaft zu verdanken“, verweist Peggy Rinkau auf Kooperationspartner wie RFT kabel Brandenburg GmbH, bebra Gesellschaft für Unternehmens- und Absatzförderung bR, Creditreform Berlin Brandenburg Wolfram GmbH & Co. KG, Autohaus Mothor GmbH, vireq software solutions GmbH, ZF Getriebe Brandenburg GmbH und die Brandenburger Bank Volksbank und Raiffeisenbank e.G. Die Vertreterinnen und Vertreter der Unternehmen werden auch Teil der Jury sein.

Die Beteiligung der Wirtschaft ermöglicht unter Umständen sogar die Kontaktvermittlung zu potenziellen Sponsoren für die eigene Geschäftsidee. Zudem sind kostenlose Workshops und Beratungsangebote zur Weiterentwicklung oder Optimierung der eigenen Ideen Teil des Begleitprogramms zum Wettbewerb. Gesucht werden innovative Technologie-Ansätze aus der Region zur Lösung verschiedenster Probleme oder zur Verbesserung von Prozessen. Idealerweise sollten sie einen Mehrwert für die Gesellschaft haben. In den vergangenen Jahren wurden zum Beispiel das smarte Fahrradschloss Ilockit, das digitale Stethoskop Telosk und das energieautarke Kommunikationsmodul STEP-ON ausgezeichnet.

Anlässlich des Jubiläums hat die THB auch die Internetseite des BraIn- Brandenburger Innovationspreis neu gestaltet: Unter www.th-brandenburg.de/brain finden Interessierte ab sofort alle weiterführenden Informationen und Teilnahmevoraussetzungen. Bewerbungen werden ab sofort entgegengenommen.

Print this pageDownload this page as PDF